Architektur- und Ingenieurbüros bei der Verbesserung ihres wirtschaftlichen Erfolgs zu fördern, ist das Ziel der Praxisinitiative erfolgreiches Planungsbüro (PeP).

PeP: Einheitliche Kennzahlen für die Branche

Die Entwicklung und Veröffentlichung von Empfehlungen für brancheneinheitliche Controlling-Methoden war der erste Schritt. PeP hat zunächst sieben Schlüsselkennzahlen (PeP-7-Kennzahlen) bestimmt und in einer Reihe von Beiträgen in der Fachpresse veröffentlicht. Laufende Untersuchungen zur wirtschaftlichen Lage der Planungsbüros, insbesondere zu den Kennzahlen folgen.

Mit PeP: Branchengerechter Software-Standard

Der besondere Wert der PeP-7-Kennzahlen liegt in klaren Definitionen und einheitlichen Ermittlungswegen, die auch bei der Gestaltung entsprechender Software-Lösungen zu berücksichtigen sind. PeP setzt sich daher bei den Herstellern von Büro- und Management-Software für Planungsbüros (BMSP) für eine branchengerechte Standardisierung der Controlling-Werkzeuge ein. Hierzu vergibt PeP ein Prüfsiegel, das die von der "Zertifizierung Bau GmbH" geprüfte Software als PeP-7-tauglich qualifiziert.
zert-bau logo
Als neutrale Instanz führt die "Zertifizierung Bau GmbH" die PeP-7-Zertifizierung von BMSP-Programmen nach den PeP-Richtlinien durch.
pruefsiegel logos
Dieses Siegel steht für den Nachweis der Generierung regelkonformer PeP-7-Kennzahlen. Nur BMSP-Software, die dieses dreifarbige Siegel trägt, ist geprüft und PeP-7-zertifiziert.

PeP für Fort- und Weiterbildung

In Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen wird PeP-Wissen an die Praktiker in den Büros weitergegeben. Dies geschieht in Kooperation mit Kammern, Verbänden und Fortbildungsträgern der Ingenieure und Architekten sowie PeP-Fördermitgliedern. Um die Wirtschaftlichkeit der Planungsbüros durch Entwicklung und Anwendung einer einheitlichen branchengerechten Methodik nachhaltig zu verbessern, hat PeP-Seminare entwickelt, die von den genannten Institutionen (und von den Planungsbüros) abgerufen werden können.

Aktuelles

Controlling-Seminare in Neumünster ausgebucht
Die Seminare "Controlling im Planungsbüro – Das EuGH-Urteil zur HOAI und seine Folgen" (Referent: Prof. C. SCHRAMM) der Architekten- und Ingenieurkammer Schleswig-Holstein am 24.10. und 25.11.2019 in Neumünster waren bereits kurz nach deren Veröffentlichung ausgebucht. Über ähnliche Veranstaltungen informieren wir Sie zu gegebener Zeit an dieser Stelle.

PeP-Afterwork-Meeting
Zu den rechtlichen und wirtschaftlichen Auswirkungen nach dem EuGH-Urteil zur HOAI findet am 09.12.2019 von 17.00-20.30 Uhr in der Baukammer Berlin ein PeP-Afterwork-Meeting zum Thema "Post HOAI: MIndest-/Höchstsätze" statt. Bekanntlich hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) mit Urteil vom 04.07.2019 das bindende Preisrecht der HOAI infrage gestellt. Deutsche Gerichte haben seitdem sehr unterschiedlich auf das Urteil und seine Aussage reagiert.


Seminare

Veranstaltungen

21.10.2019 Webinar
Hopp oder Top durch Struktur
Produkt-Präsentation der Software PROJEKT PRO: Welche Vorteile birgt eine zentrale Datenbank, wie rasch kann sich die Investition amortisieren und auf welche Weise wird Ihr Büro in der Vorbereitungs- und Implementierungsphase der Controlling- und Management-Softwarelösung unterstützt? Veranstalter: PROJEKT PRO GmbH.

23.10.2019 Stuttgart
Betriebswirtschaftliche Qualifizierung
Auch Planerbüros müssen einen Überschuss erwirtschaften, sonst können sie nicht überleben. Das Seminar gibt einen Überblick über die grundlegenden betriebswirtschaftlichen Aufgaben im Planerbüro. Referent: Dr. Dietmar Goldammer. Veranstalter: Ingenieurkammer Baden-Württemberg.

31.10.2019 Köln
PROJEKT PRO Produkt-Präsentation
Mit PROJEKT PRO die Wirtschaftlichkeit und Organisation des Büros optimieren. Veranstalter: PROJEKT PRO GmbH.

07.11.2019 Hamburg
PROJEKT PRO Produkt-Präsentation
Mit PROJEKT PRO die Wirtschaftlichkeit und Organisation des Büros optimieren. Veranstalter: PROJEKT PRO GmbH.